Aktuelles

Leben am Rand




Lesungen 2023

Die ersten zwei Termine 2023 für Lesungen aus dem „Schneesturz“ stehen fest:

Am Sonntag, 8. Januar 2023 um 20 Uhr bin ich im Schwarzwaldhof in Hinterzarten zu Gast – im Rahmen der von der Buchhandlung Baeuchle veranstalteten „Winterlese“. Ich fühle mich sehr geehrt, bei dieser lang etablierten Veranstaltung lesen zu dürfen!

Am Dienstag, 7. Februar 2023 um 14 Uhr lese ich im Hotzenwald: im Dachsberger Hof auf dem Dachsberg. Dies ist eine von den Landsenioren organisierte Veranstaltung, die allen offen steht. Da sie wegen Corona schon mehrfach verschoben wurde, sage ich nun hoffnungsfroh: Herzlich willkommen!

 

 

 

 

Leben am Rand

Neuerscheinung: Land unter Schnee

Im September 2022 erschien mein fünfter Roman – und er ist ganz anders als alle seine Vorgänger, denn er spielt zum ersten Mal nicht in Südbaden, sondern in Schleswig-Holstein, meiner alten Heimat. Dort ereignete sich um den Jahreswechsel 1978/79 herum ein außergewöhnliches Wetterphänomen, dessen Auswirkungen als Schneekatastrophe in die Geschichte eingingen. Ich habe einige tolle Kindheitserinnerungen daran, die zum Teil mit in das Buch einflossen. 

Julia Heinecke: Land unter Schnee
Gmeiner-Verlag 2022, ISBN 978-3839202746
275 Seiten, 13 Euro


Aus dem Inhalt: Schleswig-Holstein, Ende Dezember 1978: In einem nie da gewesenen Schneesturm bleiben Autos liegen, fallen Strom, Telefon und Heizung aus. Während sich der Arzt Dr. Hans Fink im Schneetreiben zu Fuß aufmacht, um seiner Mitarbeiterin bei der Geburt ihres Kindes beizustehen, werden seine Schwägerin Sibylle und ihr Mann Thomas hilflos in ihrem Auto eingeschneit. Der Rentner Moretzka fragt sich, wie er jetzt an Alkohol kommen soll. Und auf dem Truelsenhof wird verzweifelt um das Leben des Viehs gekämpft.
Leben am Rand



ABGESAGT!
Lesung: Kalte Weide in Bad Säckingen

Fast schon ein Klassiker: die Lesung von der Geschichte des Hirtenbuben Miggi, der von seinen Eltern Anfang der 1940er-Jahre zum Arbeiten in den Schwarzwald geschickt wird. Neben Passagen aus dem Roman gibt es viel Hintergrundwissen über die damalige Situation der Hütekinder.

Freitag, 16. September 2022, 19.30 Uhr
Hasenrütte 4, 79713 Bad Säckingen
Veranstalter: Awocado

 

 

 

 

Leben am Rand

Lesung: Kalte Weide & Kalte Herzen

Volle Weide gab es Ende Juni 2022 bei der Lesung aus meinen ersten beiden Büchern – an einem wunderbaren Sommerabend unter freiem Himmel in Bräunlingen, zwischen Pferdenüstern und Strohballen auf dem Girenhof.

Eine perfekte Location mit tollen Gastgebern und bestens organisierender Veranstalterin, der VHS Baar. (Foto: T. Fehrenbach)
Leben am Rand


Lesung: Schneesturz (fast) am Ort des Geschehens

Im Mai 2022 ging es ganz nah heran ans Geschehen rund um den Königenhof, nämlich ins Rößle nach Neukirch, das sogar eine kleine Rolle im Roman einnimmt.

In Neukirch ist die Lawinentragödie rund um die Familie Tritschler und ihre Nachbarn bestens bekannt, allein schon wegen des alle fünf Jahre aufgeführten Theaterstücks. Nie war ein Publikum also kundiger. Es hat großen Spaß gemacht, im ausverkauftem Rößle-Keller vor total interessierten Gästen zu lesen und mit ihnen zu sprechen. Danke für den tollen Abend, K3 und Stadt Furtwangen! (Foto: F. Hermann)

 

 

Leben am Rand

Buchpreis Wälderliebling: mit zwei Titeln auf der Shortlist 

Im Rahmen der ersten Hochschwarzwälder Buchmesse Anfang Mai 2022 wurde auch zum ersten Mal der Schwarzwälder Buchpreis „Wälderliebling“ verliehen. 

Mit „Schneesturz“ und „Kalte Herzen“ stand ich gleich zweimal auf der aus sieben Titeln bestehenden Shortlist. Leider hat es zum Preis nicht ganz gereicht, aber ich bin sehr stolz auf meine beiden Nominierungen. 


Leben am Rand

Schneesturz: Interview mit Radio Dreyeckland

Worum geht es überhaupt in „Schneesturz“ und wieso habe ich das Buch geschrieben?
Darum geht es im gut zehnminütigen Gespräch mit Radio Dreyeckland, nachzuhören auf:


 

Leben am Rand

Neue Veröffentlichung: Tagungsband

(November 2020) Im Juni 2019 fand der 6. Tag der Regionalgeschichte zum Thema Leben am Rand der dörflichen Gemeinschaft in Schiltach statt. Jetzt ist der Tagungsband dazu erschienen. Ich habe damals einen Vortrag über Hütekinder gehalten und entsprechend einen Aufsatz zum Buch beigesteuert, der thematisch erfreulicherweise von einem weiteren von Heiko Haumann über die Schweizer Verdingkinder ergänzt wird. Ein sehr schönes Buch und für den einen oder anderen regionalgeschichtlich Interessierten sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk!

Leben am Rand?! Geschichten aus Südbaden. Hrsg. von Andreas Morgenstern und Ute Scherb (Lebenswelten im ländlichen Raum. Historische Erkundungen in Mittel- und Südbaden Band 6). Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2020, 136 Seiten, Abbildungen, 14,90 Euro.

Darin: Heinecke, Julia: Von der Kuhweide ins Klassenzimmer: Hütekinder im Schwarzwald in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. S. 15–30.

 

Julia Heinecke M. A.

Pochgasse 9 a

79104 Freiburg

+49 (0)761 3846975

info@julia-heinecke.de

Hier finden Sie mich auch im Netz

Facebook

Xing

 

 

Impressum | Datenschutz

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.